SIGLO Leitbild zur Nachhaltigkeit

Die SIGLO richtet sich bei der Ausführung ihrer Beratungsdienstleistungen primär nach Kundenbedürfnissen. Dabei berücksichtigt sie neben finanziellen Interessen auch soziale, ethische und umweltrelevante Aspekte (ESG) bei der Auswahl der Anlagestrategien und der externen Manager.

Umsetzungsgrundsätze

  • Ausschlüsse: Gewisse Anlagestrategien, die gemäss SIGLO unethisch oder nicht nachhaltig sind, werden grundsätzlich ausgeschlossen. Dazu gehören insbesondere Life Settlements im Bereich Insurance LinkedStrategies(ILS) oder gewisse Litigation-Strategien.

  • Schulungen: Interessierten Kunden bieten wir Schulungen an, wie sie ihr Anlageportfolio innerhalb der gegebenen Vorgaben nachhaltiger umsetzen können.
  • Auswahl der Vermögensverwalter: Bei der Auswahl externer Manager ist ein einwandfreier Ruf und eine institutionelle Organisationsstruktur und -führung (Governance) ein absolutes Musskriterium. Zudem bevorzugen wir Manager mit einer Nachhaltigkeitspolitik auf Unternehmensstufe (UNPRI Signatory, ESG-Policy etc.) und wenn möglich einer Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien im Anlageprozess, wobei wir uns im Klaren sind, dass Letzteres nicht für alle Anlagestrategien umsetzbar ist.
  • Monitoring: Wir überprüfen regelmässig, ob die von den Managern kommunizierten Nachhaltigkeitsbemühungen eingehalten werden.
© Copyright 2012 SIGLO, All rights reserved