Anlagekonzepte

SIGLO ist der Ansicht, dass die Ziele und Rahmenbedingungen von Anlageideen und Umsetzungen schriftlich festgehalten werden sollten. Deshalb verfasst SIGLO für Kunden Anlage- und Umsetzungskonzepte, welche konkrete Anlageregelungen enthalten und Prozesse beschreiben. Beispiele sind erlaubte Anlageinstrumente und Märkte, entsprechende Bandbreiten und Benchmarks sowie minimale Liquidität. Bei der Ausarbeitung von Konzepten orientiert sich SIGLO falls erwünscht an bereits bestehenden Strukturen und geht auf spezifische Kundenwünsche ein. 

Neben Zielen und Rahmenbedingungen von Anlagen sind auch die Anlage-Organisation und die Einhaltung sinnvoller Corporate Governance Grundsätze relevant. Bei der Organisation stehen insbesondere die Regelung von Entscheidkompetenzen, die Definition von Verantwortlichkeiten und die Form der proaktiven Überwachung und Leistungsbeurteilung im Vordergrund. Im Rahmen erstklassiger Corporate Governance ist auf die Transparenz, die Harmonisierung von Interessen und die Gewaltenteilung zu achten. Genau diese Punkte finden sich auch in der unabhängigen Beratung von SIGLO.

Knowhow Transfer

SIGLO ist überzeugt, dass Menschen von persönlichen und geschäftlichen Erfahrungen anderer Leute profitieren können. Deshalb teilt SIGLO eigene Erfahrungen der Partner und Mitarbeiter und steht für Zweitmeinungen zu bestehenden oder geplanten Anlagen einerseits aber auch für Schulungen und Ausbildungen von Kunden andererseits zur Seite. SIGLO führt für Kunden gerne Schulungsveranstaltungen in kleinen Gruppen direkt vor Ort durch. Gleichzeitig interessiert sich SIGLO für die Erfahrungen und Erkenntnisse von Kunden, weil SIGLO dabei eine Menge lernen kann.

Kunden von SIGLO fordern einen proaktiven Austausch von Meinungen und Erfahrungen, weshalb für SIGLO die Kommunikation mit Kunden sehr wichtig ist.

SIGLO Modul Konzepte
© Copyright 2012 SIGLO, All rights reserved